Geschichte

history

Air Astana wurde im Jahr 2001 gegründet und absolvierte ihren Jungfernflug am 15. Mai 2002. Beim Erstflug dabei waren Kasachstans Präsident Nursultan Nazarbayev und Sir Richard Evans, beide repräsentierten die Anteilseigner, die Regierung von Kasachstan und die BAE Systems PLC in Großbritannien.

Beide Anteilseigener bekennen sich klar zu ihrem Engagement. Die Regierung hält 51 Prozent über den Samruk-Kazyna National Welfare Fund und BAE Systems PLC 49 Prozent.

Die höchsten Sicherheitsstandards bei Air Astana

Air Astana darf weiterhin die Wartung der Flotte nach den Sicherheitsvorgaben des European Aviation Safety Agency’s (EASA) Part 145 durchführen.

Im Mai 2015 hat sich Air Astana bereits zum fünften Mal in Folge, dem Operational Safety Audit der International Air Transport Association (IOSA) unterzogen und diesen erfolgreich bestanden. Im Oktober 2015 hat Air Astana den (EASA) Third Country Operators (TCO) audit ebenfalls ohne jegliche Beanstandung abgeschlossen und wurde nach dem EASA part 147 als Ausbildungsbetrieb geprüft und zertifiziert.

Heute betreibt die Airline eine Flotte von 34 Flugzeugen westlichen Musters mit einem Durchschnittsalter von 8.45 Jahren. Mehr als 60 Ziele im In- und Ausland werden damit bedient. Die Gäste können sich auf 4.700 hochqualifizierte Beschäftigte verlassen, die überwiegend aus Kasachstan stammen, aber auch von erfahrenen Kollegen aus dem Ausland unterstützt werden. Seit Herbst 2005 wird die Airline von Peter Foster geführt, ein Luftfahrtexperte, der mehr als 30 Jahren an Erfahrung in der Branche aufweist.

Air Astana hat Flugzeuge der Muster Boeing 787, Airbus A320NEO und Embraer 190 bestellt und wird damit die Flotte bis zum Ende des Jahres 2017 auf 33 Jets sowie bis 2020 auf 43 Flugzeuge ausbauen.

 

Flotte und Sitzplatzkonfiguration