Service für Fluggäste mit eingeschränkter Mobilität

 

Air Astana gibt ihr bestes, um allen Fluggästen ein besonders einfaches und komfortables Reisen zu ermöglichen. Manche Fluggäste beispielsweise benötigen spezielle Hilfe, um vom Check-in Bereich zum Flugzeug zu gelangen. Wir haben daher ganz spezielle Serviceprogramme für Passagiere mit eingeschränkter Mobilität entwickelt. Bitte kontaktieren Sie unser Special Service Desk unter special.services@airastana.com, um eine der hier aufgelisteten Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen.

Um Ihnen größtmögliche Unterstützung zu gewähren, werden Sie gebeten, uns alle notwendigen Informationen bis spätestens 24 Stunden vor Abflug (72 Stunden bei Krankenbahren) mitzuteilen. Bitte kontaktieren Sie hierfür unser Special Service Team unter special.services@airastana.com.

Unsere achtsamen und fürsorglichen Mitarbeiter betreuen Sie vor und auch nach dem Flug gerne wie folgt:


Rollstuhl

  1. für Passagiere, die selbstständig kurze Treppen steigen und den Weg zu und von ihrem Sitzplatz bewältigen können, zur Überbrückung längerer Distanzen jedoch einen Rollstuhl benötigen.
  2. für Passagiere, die keine Treppen laufen und zur Überbrückung längerer Distanzen einen Rollstuhl benötigen. Kurze Strecken wie etwa zum und vom Sitzplatz jedoch bewältigen können.
  3. für Passagiere, die permanent auf einen Rollstuhl angewiesen sind.

Wenn Sie Ihren eigenen Rollstuhl haben:

Wir befördern die Rollstühle aller Art nur als registriertes Gepäck mit.

Die Rollstühle werden über die vereinbarte Gepäcknorm hinaus kostenlos mitbefördert.

Damit wir alle erforderlichen Anweisungen erteilen und mögliche Unbequemlichkeiten beseitigen könnten, haben die Fluggäste, die mit ihren eigenen Rollstühlen reisen möchten, uns darüber zu informieren und eine entsprechende Anfrage per E-Mail: special.services@airastana.com spätestens 24 Stunden vor Abflug zu senden. Wir behandeln Ihre Anfrage und erteilen unsere Zustimmung gern, wenn das Flugzeug für Unterbringung dieses Beförderungsmittels genug Platz hat, und wenn folgende Anforderungen erfüllt werden.

1) Klappbare Rollstühle mit Handbetätigung

Die Rollstühle dieser Art werden zur Beförderung ohne spezielle Einschränkungen übernommen.

2) (Batteriebetriebe) Elektrorollstühle,

sowie andere Beförderungsmittel mit Elektrosteuerung für Fluggäste, deren Mobilität wegen Behinderung oder Gesundheitszustandes oder Alters oder vorübergehender Mobiltätsprobleme (z. B. Beinbruchs) begrenzt ist

a) Rollstühle mit Leckereien Batterien und Lithiumbatterien (Lithiumbatterien sind sachgerecht, mit Angabe, dass alle erforderlichen Tests und Prüfungen durchgeführt sind, zu zertifizieren)

Wenn die Konstruktion des Rollstuhls die selbständige Entnahme der Batterie ermöglicht, ist es erforderlich,

  • die Batterie vom Rollstuhl abzutrennen (aus dem Rollstuhl zu entnehmen); danach wird der Rollstuhl ohne Einschränkungen mitbefördert, und die entnommene Batterie wird in einer festen, harten Verpackung transportiert.
  • die Batterieklemmen zur Vermeidung eines zufälligen Kurzschlusses zu isolieren.

Wenn die Konstruktion des Rollstuhls die selbständige Entnahme der Batterie NICHT ermöglicht, ist es erforderlich,

  • die Batterieklemmen zur Vermeidung eines zufälligen Kurzschlusses zu isolieren.
  • die Batterie am Rollstuhl sicher zu befestigen.
  • Stromkreise sollen geschlossen sein.

b) Rollstühle mit lenkbaren Elektrolytbatterien

Wenn die Beladung / Entladung / Beförderung in der senkrechten Lage möglich ist, darf die Batterie aus dem Rollstuhl nicht entnommen werden. Hierbei ist es erforderlich,

  • die Batterieklemmen zur Vermeidung eines zufälligen Kurzschlusses zu isolieren;
  • die Batterie am Rollstuhl sicher zu befestigen.
  • Stromkreise sollen geschlossen sein.

Wenn die Beförderung in der senkrechten Lage UNMÖGLICH ist, so ist die Batterie zu entnehmen. Danach wird der Rollstuhl ohne Einschränkungen mitbefördert, und die entnommene Batterie wird in einer festen, harten, geschlossenen, elektrolytbeständigen Verpackung transportiert.

Hierbei ist es erforderlich,

  • die Batterieklemmen zur Vermeidung eines zufälligen Kurzschlusses zu isolieren;
  • die Batterie in der senkrechten Lage im Container zu stellen und mit Absorptionsstoff zur Absorption der ganzen Elektrolytmenge im Falle eines Batterielecks hinreichend zu decken.


Krankenbahre

Air Astana befördert Fluggäste, für deren Transport eine Krankenbahre notwendig ist. Für diesen Fall kontaktieren Sie unser Service-Team unter special.services@airastana.com bitte bis spätestens 72 Stunden vor Abflug. Passagiere werden gebeten, ihre An- und Abreise zum entsprechenden Flughafen selbst zu organisieren. Darüber hinaus muss jeder auf einer Krankenbahre transportierte Fluggast von einer weiteren Person begleitet werden.